Oberpfalz-Bodensee, Etappe 13

<< vorige Etappe nächste Etappe >>

Oberpfalz – Bodensee
von Neresheim nach Giengen

Im ersten Ort entlang der Strecke, Auernheim, sollte auf jeden Fall der Friedhof besucht werden.

Auernheim

Auernheim, Dorfansicht von Westen. Foto: M.Manske

Hier können bemerkenswerte Grabsteine aus dem 17. Jahrhundert bestaunt werden, die phantasievolle Sprüche tragen. Außerdem empfehlenswert ist die von 1729 bis 1735 im Barockstil erbaute Dossenberger Kirche mit ihrem Hochaltar.

Der weitere Weg führt schließlich über die Ortschaften Fleinheim und Staufen nach Giengen.

Durch seine günstige geographische Lage und als königliche Pfalz entwickelte sich der Ort im 11. Jahrhundert zu einer 1800 Einwohner zählenden, florierenden Stadt.

Giengen

Blick vom Bruckersberg auf die Altstadt von Giengen

Die Kirche, die ebenfalls dem Dreißigjährigen Krieg und besonders der Schlacht von Nördlingen zum Opfer fiel, wurde 1663 wieder aufgebaut.

Ursprünglich handelte es sich um eine romanische Pfeilerbasilika aus dem 12. Jahrhundert. Doch heute lässt sich hier eine harmonische Mixtur verschiedenster Baustile bewundern.

Weiter zur nächsten Etappe.


Wanderroute 789505 – powered by Wandermap 

Zum Download dieser Route als GPX- oder KLM-Datei sowie für eine detaillierte Ansicht zum Ausdrucken auf mehreren Blättern steht diese Route auf Wandermap.