Oberpfalz-Bodensee, Etappe 16

<< vorige Etappe nächste Etappe >>

Oberpfalz – Bodensee
von Ulm nach Oberdischingen

Durch die Ulmer Innenstadt führt die 18. Etappe stadtauswärts zunächst nach Grimmelfingen.

erbach

Kirchenberg bei Erbach. Bild: E.Lehle

Die Jakobskapelle im Ort gibt es mindestens bereits seit 1463. Wandmalereien, die aus dem 15. Jahrhundert stammen, wurden im Chor freigelegt. Erst 1701 erhielt die Kapelle ihr barockes Erscheinungsbild. Bei Interesse einer Besichtigung ist der Schlüssel im evangelischen Pfarrhaus erhältlich.

Übrigens ist Grimmelfingen eine der älteste Siedlungen im kompletten Ulmer Raum, da die Ortschaft bereits im 6. Jahrhundert von den Alemannen gegründet wurde.

Passiert man Einsingen und Wernau, dann erreicht man als nächstes Erbach.Der Ort bietet zwei beeindrucke Bauwerke: die Sankt Martinskirche aus dem Barock und das Renaissanceschloss.

oberdischingen

„Schwäbisches Pantheon" in Oberdischingen

In der Kirche sind sehenswerte Gemälde untergebracht, die diverse Szenen der religiösen Geschichte darstellen.

Über den „Totenweg“ und Donaurieden ist nun das Ziel, das Cursillo-Haus Sankt Jakob in Oberdischingen erreicht.

Früher gab es ein ortsbeherrschendes Schloss, welches aber 1807 abgebrannt ist und danach nie wieder aufgebaut wurde. Dennoch spürt man überall in der Stadt noch den Charme dieser Stadt als Residenz des Grafen.

Die klassizistische Pfarrkirche enthält sieben gotische Steinreliefs, die Passionsszenen darstellen.

Weiter zur nächsten Etappe.


Wanderroute 789510 – powered by Wandermap 

Zum Download dieser Route als GPX- oder KLM-Datei sowie für eine detaillierte Ansicht zum Ausdrucken auf mehreren Blättern steht diese Route auf Wandermap.