Oberpfalz-Bodensee, Etappe 17

<< vorige Etappe nächste Etappe >>

Oberpfalz – Bodensee
von Oberdischingen nach Äpfingen

In Ersingen, der ersten Station entlang der Strecke, gibt es eine evangelische Barockkirche, deren spätgotischer Bau 1766 seine heutige Gestalt erhielt.

ristissen

Rißtissen, Schloss Stauffenberg, Frontalansicht des Hauptgebäudes. Foto: H. Linge

Gotische Wandmalereien sind glücklicherweise erhalten geblieben und sind somit heute im Chor zu sehen.

Interessenten an einer Besichtigung erhalten den Schlüssel im gegenüberliegenden Gemeindezentrum.

Nach einem weiteren Marsch ist man in Risstissen angekommen. Hier sind römische Reliefsteine links und rechts vom Eingang der Pfarrkirche im Mauersockel eingearbeitet.

Das Schloss der Freiherren Schenk von Stauffenberg erinnert auch an die Brüder Berthold und Claus von Stauffenberg, die am 20. Juli 1944 mit ihrem berühmten Attentatsversuch an Hitler scheiterten.

St.Leonhard

Rißtissen, Friedhofskapelle St. Leonhard. Foto: H.Linge

Nachdem man Obersulmetingen und Schemmerberg hinter sich gelassen hat, ist das Ziel in Äpfingen erreicht.

Die Kirche hier stammt aus dem 17. Jahrhundert und wurde auf den Grundmauern einer bereits 1438 erwähnten Blasiuskapelle errichtet. So stammen der Turm und eine Blasiusfigur aus dieser Zeit.

Weiter zur nächsten Etappe.


Wanderroute 789511 – powered by Wandermap 

Zum Download dieser Route als GPX- oder KLM-Datei sowie für eine detaillierte Ansicht zum Ausdrucken auf mehreren Blättern steht diese Route auf Wandermap.