Via Gebennensis, Etappe 1

nächste Etappe >>

Via Gebennensis
von Genf nach Beaumont

Die Via Gebennensis startet in der französischen Schweiz. Genf gehört zu den größten Städten in der Schweiz und ist vor allem durch die wunderschöne Lage am Genfer See ein beliebtes Reiseziel für Touristen.

Wahrzeichen von Genf: Jet d'Eau. Foto: Nikolai Schwerg

Aber auch zahlreiche Geschäftsleute zieht es nach Genf: hier haben viele globale Unternehmen ihren Firmensitz. Mitunter sind auch die UNO, WTO und WHO und die FIFA in Genf ansässig, so gilt Genf als weltoffene, kosmopolitsche Stadt mit typisch Schweizer Flair.

Um sich auf den Jakobsweg vorzubereiten kann zu Beginn der Wanderung der Cathédrale Saint-Pierre ein Besuch abgestattet werden. Die Kirche aus dem 12. Jahrhundert wurde im Geist der Reformation umgestaltet (16.Jh) und bietet von ihrem Turm aus einen wunderbaren Ausblick auf die Stadt.

Es lohnen aber auch die Basilika Notre-Dame und das Monument de la Réformation, eine 100m lange Mauer die an die großen Reformatoren Farel, Calvin, de Bèze und Knox erinnert.

Über die Pont de Carouge die über den L’Arvre führt gelangt man in den Vorort Carouge. Hier führt der Weg entlang eines kleinen Baches zu einem Steinkreuz von wo aus man schnell das Dorf Saconnex d’Arvre erreicht.  Eine alte Johanniter-Komturei befindet sich in Compesières.

Eglise Sainte-Croix in Carouge. Foto:Roland Zumbuehl

Ancienne Commanderie de Compesières ist eine alte Burg, die im 15.Jahrhundert erbaut und später vom Malteserorden umgebaut wurde. Hier steht eine alte romanische Kirche (Saint Sylvestre) die noch aus dem 12. Jahrhundert stammt. Die Burg kann besichtigt werden, sie enthält zudem ein Museum über den Malteserorden.

Der Weg verläuft weiter nach Charrot wo auch gleich die Grenze nach Frankreich erreicht wird.

Wenige Kilometer südlich liegt das Dorf Neydens wo es nocheinmal gute Einkaufsmöglichkeiten für die kommende Strecke gibt.

Über das Dorf Verrières erreicht man Beaumont. Hier endet die erste Etappe bei der Statue Saint-Jaques (1998) unweit der Kirche Saint-Ètienne.

Weiter zur nächsten Etappe.


Wanderroute 1214383 – powered by Wandermap 

Zum Download dieser Route als GPX- oder KLM-Datei sowie für eine detaillierte Ansicht zum Ausdrucken auf mehreren Blättern steht diese Route auf Wandermap.