Via Gebennensis, Etappe 3

<< vorige Etappe nächste Etappe >>

Via Gebennensis
von Chaumont nach Seyssel

Nachdem Chaumont verlassen wurde, führt der Weg nach Collonges. Im Ortskern befinden sich verschiedene alte Bauernhäuser aus dem 18. und 19. Jahrhundert im traditionellen Stil des Pays de Gex. Ebenfalls zu den Sehenswürdigkeiten zählt die nahegelegene Schlucht Défilé de l’Écluse mit den Befestigungsbauten.

Vorbei an Vannecy führt der Weg weiter nach Desingy. Das Bauerndorf war schon während der Römerzeit besiedelt. Die Dorfkirche, die aus dem 11. Jahrhundert stammt wurde im 20. Jahrhundert restauriert. Auch das Château de Pellt aus dem 13. Jahrhundert ist hier eine Sehenswürdigkeit.

Pont de la Vierge noire in Seyssel, Foto:Christian Kleis

Sie können in Les Côtes Halt machen, oder noch bis nach Seyssel weiter wandern. Hier können sie beeindruckende Statue Notre-Dame-du-Rhône und die Hängebrücke aus dem Jahre 1838 besichtigen. Auch die Kirche Saint-Blaise ist einen Besuch wert. Das Augustinerkloster aus dem 14.Jahrhundert wird heute als Schule genutzt und das Bernhardinerinnenkloster ist heute Privatbesitz. Im alten Ortskern finden sich noch Häuser aus dem 16. – 18. Jahrhundert.
Rund um Seyssel gibt es viele Weinanbaugebiete und so kann in der Stadt selbst guter Wein und auch Käse verköstigt werden.

Weiter zur nächsten Etappe.


Wanderroute 1214602 – powered by Wandermap 

Zum Download dieser Route als GPX- oder KLM-Datei sowie für eine detaillierte Ansicht zum Ausdrucken auf mehreren Blättern steht diese Route auf Wandermap.