Via Lemovicensis, Etappe 4

<< vorige Etappe nächste Etappe >>

Via Lemovicensis
von Nevers nach St.Pierre-le-môutier

Circuit de Nevers Magny-Cours. Foto: Charpiat

Von Nevers starten viele Wanderwege weiter Richtung Süden Frankreichs. Hier wird der Weg über Saint-Pierre-le-Moûtier beschrieben.

Über Brücken und entlang der N7 erreicht man nach einem kurzen Weg Challuy-Bas. Wegproviant kann hier aufgefüllt werden.

Durch Yopsan und Aglan erreicht man Magny-Cours. Neben der berühmten Autorennstrecke, die 3 km südlich des Ortes liegt, erzählt das Museeum der Société du circuit de Nevers Magny-Cours die Geschichte der Formel 1 in Frankreich.

Die Rennstrecke, ein 350 Hektar großes Gelände ist nur 3 km vom Zentrum entfernt. Seit 1961 werden hier Rennen gefahren, wobei die Formel 1 erst in 1991 erste Siege auf der Strecke feierte.

Jeanne d’Arc. Anonyme Miniaturmalerei, zweite Hälfte des 15. Jahrhunderts.

Kurz vor Saint-Pierre-le-Moûtier empfiehlt es sich einen Schirm aufzuspannen, da Krähenkolonien auf den Alleebäumen des Weges hausen. Die Krähe ist mit markanten Schnabel und metallisch glänzendem schwarzen Gefieder über einen breiten Gürtel von Westeuropa bis in die Steppen des Altaigebietes verbreitet.

Im Ort liegt die romanische Eglise Saint-Pierre aus dem 12.- 15. Jh. direkt an der Route Jeanne d’Arc. In Ihr finden Sie auch Joanna, die heilige Jungfrau von Orleans, welche in dem kleinen Ort eine Nacht verbracht hat, 1921 heilig gesprochen wurde und dadurch in den meisten französischen Kirchen Ihren Platz gefunden hat

Weiter zur nächsten Etappe.


Wanderroute 745076 – powered by Wandermap 

Zum Download dieser Route als GPX- oder KLM-Datei sowie für eine detaillierte Ansicht zum Ausdrucken auf mehreren Blättern steht diese Route auf Wandermap.