Via Podiensis, Etappe 5

-> vorige Etappe -> nächste Etappe

Via Podiensis
von Aumont-Aubrac bis Nasbinals

Nach den ersten Tagen auf dem Jakobsweg konnten sich Körper und Geist schon einmal auf die lange Wanderung eingewöhnen. Auf der fünften Etappe wird für viele das wahr, was man sich unter dem Jakobsweg vorstellt: eine Strecke, die von einsamen Wegen durch Wälder und sumpfige Wiesen geprägt ist und durch karge Landschaften führt. Es gibt keine Einkaufsmöglichkeiten, man sollte also gut vorsorgen und ausreichend Proviant mitnehmen.

Nasbinals

Der Ortstkern von Nasbinals

Nach 19 Kilometern erreicht man Rieutort-d’Aubrac, einen kleinen Weiler der auf der Hochebene Aubrac liegt. Über Marchastel führt der Weg nach Nasbinals.

In der schönen Stadt am Fluß des Mounts d’Aubracs kann man sich mit einem guten Wein für die zurückgelegte Etappe belohnen. Umringt von historischen Gebäuden des Ortes gibt es Restaurants, Herbergen und Hotels.

Die Geschichte von Nasbinals reicht bis ins achte Jahrhundert zurück. Sehenswert ist heute die Kirche Notre-Dame de la Carce, die ihren Ursprung in einer romanischen Dorfkirche aus dem Jahr 1074 hat.

Weiter zur nächsten Etappe.


Wanderroute 440567 – powered by Wandermap 

Zum Download dieser Route als GPX- oder KLM-Datei sowie für eine detaillierte Ansicht zum Ausdrucken auf mehreren Blättern steht diese Route auf Wandermap.