Jakobsweg mit dem Fahrrad

Um offizieller Pilger auf dem Jakobsweg zu sein, muss man entweder zu Fuß, mit dem Pferd oder Esel, oder aber mit dem Rad nach Santiago gelangen.

Für Radfahrer gilt: mindestens 200 km sind per Rad zurück zu legen.

Die allermeisten Radler sind jedoch auf längeren Strecken unterwegs. Einige beginnen die Strecke an ihrer eigenen Haustür, die meisten hingegen beginnen den Jakobsweg entweder in Saint-Jean-Pied-de-Port (dort beginnt der eigentliche Camino Francés, also die Hauptroute des Jakobswegs), oder aber kurz hinter den Pyrenäen in Pamplona.

Die hier beschriebene Radtour startet in Pamplona.

Anreise und Abreise

Die einfachste und günstigste Art mit dem Rad nach Pamplona zu gelangen ist ein Flug. Die Mitnahme des Fahrrads im Flugzeug ist meist problemlos möglich, sollte aber unbedingt rechtzeitg vor dem Flug geklärt werden.

Ab Santiago de Compostela kann man anschließend wieder mit dem Flugzeug zurück nach Hause fliegen.

Fluggesellschaften sind zum Beispiel Iberia, Lufthansa, Swiss, Austrian, Ryanair, Airberlin und Germanwings.

Zahl der Pilger per Rad

Etwa 17% aller in Santiago ankommenden Pilger sind mit dem Fahrrad unterwegs. Im Heilligen Jahr 2010 werden erstmals über 250.000 Pilger erwartet, also über 40.000 Radler in Santiago de Compostela ankommen.

Dauer der Radtour

Wer mit dem Rad eine tägliche Etappe von 40 – 70 km zurück legt, braucht genau 14 Tage für die Strecke. Darum haben wir die Strecke auch in 14 Etappen eingeteilt, die hier beschrieben sind.

Etappe 1: Pamplona – Puente la Reina
Etappe 2: Puente la Reina – Estella – Los Arcos
Etappe 3: Los Arcos – Viana – Logroño – Nájera
Etappe 4: Nájera – Santo Domingo de la Calzada – San Juan de Ortega
Etappe 5: San Juan de Ortega – Burgos – Hontanas
Etappe 6: Hontanas – Castrojeriz – Frómista – Carrión de los Condes
Etappe 7: Carrión de los Condes – Sahagún – El Burgo Ranero
Etappe 8: El Burgo Ranero – León – Hospital de Órbigo
Etappe 9: Hospital de Órbigo – Astorga – Rabanal del Camino
Etappe 10: Rabanal del Camino – Ponferrada – Villafranca de Bierzo
Etappe 11: Villafranca de Bierzo – O Cebreiro – Triacastela
Etappe 12: Triacastela – Samos – Sarria – Portomarín
Etappe 13: Portomarín – Palas de Rei – Arzúa
Etappe 14: Arzúa – Santiago de Compostela

Karte auf Bikemap

Der eigentliche Jakobsweg ist für Piger zu Fuß gedacht und verläuft daher oft auf sandigen Wegen, alten Steinstraßen, Kieswegen und Lehmspuren. Daher weicht die hier beschriebene Streckenführung an manchen Stellen vom eigentlichen Jakobsweg ab und ist somit eine fahrradfreundliche Alternative, die immer so nah am Jakobsweg bleibt wie möglich.

Literaturtipps zu Jakobsweg mit dem Fahrrad


Radroute 447763 – powered by Bikemap