Pfälzer Jakobsweg – Südroute

pfaelzer jakobsweg suedroute deutschland

Der Pfälzer Jakobsweg startet am Kaiserdom zu Spayer und verläuft durch die vielfältige Schönheit des Pfälzerwaldes. Ziel des 144 km langen Pilgerwegs ist die Kleinstadt Hornbach, wo sich im ehemaligen Kloster das Grab des heiligen Priminius befindet.

 

Folgende Zwischenstationen liegen auf diesem Jakobsweg: Speyer – Germersheim – Landau – Bad Bergzabern – Bruchweiler – Eppenbrunn – Kloster Hornbach

Etappen zur Pfälzer Jakobsweg Südroute  
1. EtappeSpeyer - Germersheim21,6 km
2. EtappeGermersheim – Landau35 km
3. EtappeLandau – Bad Bergzabern21,7 km
4. EtappeBad Bergzabern - Bruchweiler 17,8 km
5. EtappeBruchweiler - Eppenbrunn25,1 km
6. EtappeEppenbrunn - Kloster Hornbach 22,9 km

1. Etappe Speyer – Germersheim

Ausganspunkt der ersten Etappe der Südroute ist der Kaiserdom zu Speyer, das Wahrzeichen der Stadt, erbaut in den Jahren von 1030 bis 1061 vom salischen Kaiser Konrad II. Der Weg führt über den Domplatz am Historischen Museum der Pfalz vorbei, welche eine um 1300 entstandene Plastik beherbergt, die eine Pilgerkrönung durch Jakobs zeigt. Von hier aus geht es weiter am Auto & Technik Museum und am Flugplatz Speyer Richtung Altrhein. Dem Altrheinarmen folgend, führt der Weg an Berghausen, Römerberg und Mechtersheim vorbei. Das letzte Teilstück dieser Etappe führt noch ein kurzes Stück am Rhein entlang bis zur Festungsstadt Germersheim.

2. Etappe Germersheim – Landau

Die zweite Etappe führt entlang des Rhein, an Sonderheim und an der Pfälzerwald-Hütte Schleusenhaus vorbei. Durch die schönen Hördter Rheinauen führt der Weg weiter nach Hördt. Hier folgt man der Hauptstraße bis zur Kreuzstraße Richtung Rülzheim. Man durchquert Rülzheim und wandert weiter nach Herxheimweyher und Herxheim.

In Nördlicher Richtung bewegt man sich nach Offenbach an der Queich, an der südlichen Weinstraße, mit Ihren Tabak- und Gemüsefelder, vorbei. Von Offenbach führt der Weg in westlicher Richtung aus der Rheinebene hinaus, entlang der Queich, um Mörlheim herum nach Landau.

3. Etappe Landau – Bad Bergzabern

Auf der dritten Etappe durchquert man Landau, vorbei am Zoo und am Stadion weiter Richtung Arzheim. Hier überquert man das Naturschutzgebiet, die Kleine Kalmit, mit 271 m die höchste Erhebung im Rheingraben. Eine vielfältige Pflanzen- und Tierwelt sowie ein sagenhafter Rundumblick sind der Dank für den Aufstieg.

Der Abstieg führt in das Weindörfchen Ilbesheim und weiter durch das Pfälzer Rebenmeer zum Leinsweiler Hof und weiter nach Eschbach. Von hier aus folgt man der Deutschen Weinstraße entlang dem Pfälzerwald und passiert das Pfalzklinikum Richtung Klingenmünster. Auf der Deutschen Weinstraße bleibend, führt der Weg durch das Winzerdörfchen Gleiszellen- Gleishorbach, vorbei an Pleisweiler, gelangt man schließlich in das kleine Kursstädtchen, Bad Bergzabern

4. Etappe Bad Bergzabern – Bruchweiler

Diese Etappe startet mit einem kleinen Spaziergang durch den Kurpark von Bad Bergzabern. Auf dem Kneipp-Lehrpfad bleibend am Erlenbach entlang führt der Weg nach Birkenhördt. Im Anschluss geht es eine Steigung hinauf bis nach Lauterschwan.

Nun wandert man hinunter in ein Tal bis zu den Waldseen beim Seehof. Weiter geht es nach Erlenbach, wo man die im 12. Jahrhundert erbaute und noch heute bewohnte Burganlage Berwartsten bewundern können. Zum Ende dieser Etappe führt der Jakobsweg ca. 6 km durch den Pfälzerwald von Erlenbach nach Bruchweiler-Bärenbach.

Wo bekomme Ich den Pilgerpass?

Den Offiziellen Santiago de Compostela Pilgerpass können Sie z.B. bei der Jakobsweg Zentrale unter https://shop.jakobsweg.de erwerben. Hier finden Sie auch Zahlreiche Wanderhilfen, die Sie auf Ihrem Weg begleiten. Der Ausweis berechtig zudem zur Nutzung der preisgünstigen Pilgerherbergen und zum Tragen entsprechender Pilgerabzeichen.

Pilgerpass kaufen

5. Etappe Bad Bruchweiler – Eppenbrunn

Von Bruchweiler-Bärenbach führt der Weg durch das Dahner Felsenland. Hier grenzen die Nordvogesen an den Pfälzerwald, wunderschöne Felsformationen, Seen, Burgen und weite Wälder zieren das Landschaftsbild entlang der Etappe. Das erste Teilstück führt durch das Rumbachtal nach Rumbach, zur Bildungs- und Freizeitstätte Heilsbach.

Der nächste Abschnitt verläuft in Richtung Fischbach. Ein Besuch des Biosphärenhauses mit Deutschland erstem Baumwipfel Pfad lohnt immer und liegt entlang des Weges. Auf dem Weg nach Ludwigswinkel passiert man den kleinen Badesee Saarbacherhammer, welcher für eine kleine Abkühlung in heißen Sommermonaten sorgen kann. Man verlässt Ludwigswinkel wieder, vorbei am Schöntalweiher, Reißerhof und kommt zum Mummelsee. Das Etappenziel in Eppenbrunn wartet in einem Tal, jedoch muss mach zuerst noch einen steilen Höhenweg hinauf zum Esselsteig.

6. Etappe Eppenbrunn – Kloster Hornbach

Die abschließende Etappe auf dem Pfälzer Jakobsweg führt zum Kloster Hornbach. Entlang der Trualbe wandert man zur Schweixermühle und weiter zur Hilstermühle, eine der letzten noch gewerblich genutzten Mühlen in der Pfalz. Das nächste Teilstück führt nach Kröppen. Von hier aus geht es weiter zum Stausteiner Hof und weiter nach Ridelberg. Das letzte Stück auf der Südroute führt in Richtung Großsteinhausermühle und weiter entlang der Landstraße vorbei an Dietrichingen und Mauschbach. Das Ziel der Pilger, die Klosterstadt Hornbach, welches im Jahre 735 durch den heiligen Priminius gegründet wurde, ist nur noch knapp 2 km entfernt.

Welche Routen gibt es in Rheinland-Pfalz?

Neben der Jakobsweg Südroute gibt es ebenso die Nordroute. Beide bieten einem die Möglichkeit weiter auf dem Elsass Jakobsweg zu wandern.

Pfälzer Jakobsweg: Stempel

  1. Speyer Kaiserdom: an der Kasse zur Krypta täglich 9.00 – 17.00 Uhr November bis März täglich 9.00 – 19.00 Uhr April bis Oktober
  2. Lingenfeld Biergarten “Zum Erlehäusel”
  3. Germersheim Katholisches Pfarramt St. Jakobus; Klosterstraße 13a Mo, Di 8:00 – 12:00 Uhr, Fr 8:00 – 11:30 Uhr
  4. Hördt Bäckerei Kohler; Kreuzstraße 2
  5. Rülzheim Haus “Kannenhof”; Bachgasse 1
  6. Herxheim Katholisches Pfarramt St. Laurentius; Kesslerstraße
  7. Landau Katholisches Pfarramt Heilig Kreuz; Augustinergasse 6
  8. Ilbesheim Gästehaus Böbinger, Zittergasse 1
  9. Eschbach Katholische Kirchengemeinde St. Ludwig (Privathaus neben der Kirche)
  10. Klingenmünster Stiftsgut Keysermühle, Bahnhofstraße 1 Gästehaus Bohrer; Steinstraße 22a
  11. Gleiszellen-Gleishorbach Hotel-Restaurant Südpfalz-Terrassen, Winzergasse 42 Weingut Doll, Hauptstraße 32
  12. Bad Bergzabern Hotel “Kurparkblick”, Kurtalstraße 47
  13. Erlenbach Naturcampingplatz “Am Berwartstein” Burg Berwartstein (In der Burggaststätte)
  14. Bruchweiler Hotel Landhaus Felsengarten; Gartenstraße 78 Gästehaus Sonnenhöhe, Am Finkenschlag 1 Haus Wiesengrund, Talstr. 27a
  15. Rumbach Wirtshaus “Zum Salztrippler”; Ortsstraße 10
  16. Fischbach Landhaus Tausendschön, Bitscher Straße 7a
  17. Eppenbrunn Hotel-Restaurant Kupper, Himbaumstraße 22
  18. Kröppen Gästehaus Knerr; Bitscher Straße 4 Stausteiner Hof (direkt am Weg zwischen Kröppen und Riedelberg)
  19. Hornbach Kloster Hornbach (Den Stempel gibt es an der Hotelrezeption.)

Wo finde Ich Pilgerherbergen und Unterkünfte entlang des Jakobsweg?

  1. Hotel Germersheimer Hof Josef-Probst-Str. 15a, 76726 Germersheim Tel.: 07274-505-0
  2. Tourist- u. Verkehrsverein Landkreis Germersheim Luitpoldplatz 1, 76726 Germersheim
  3. Haus Kannenhof Mittlere Ortsstraße 50/Eingang Bachgasse Tel.: 07272/9099218
  4. Schönstatt-Zentrum Marienpfalz Albert-Detzel-Straße 95, 76863 Herxheim
  5. Gästehaus Böbinger Zittergasse 1, 76831 Ilbesheim Tel.: 06341-31495
  6. Stiftsgut Keysermühle Bahnhofstraße 1, 76889 Klingenmünster Tel.: 06349-99390
  7. Gästehaus Bohrer Steinstraße 22a, 76889 Klingenmünster Tel.: 06349-1700
  8. Hotel-Restaurant Südpfalz-Terrassen Winzergasse 42, 76889 Gleiszellen Tel.: 06343-70000
  9. Hotel Kurparkblick Kurtalstraße 47, 76887 Bad Bergzabern Tel.: 06343-92602-0
  10. Hotel Landhaus Felsengarten Gartenstraße 78, 76891 Bruchweiler-Bärenbach Tel.: 06394-1661
  11. Gästehaus Sonnenhöhe Am Finkenschlag 1, 76891 Bruchweiler-Bärenbach Tel.: 06394-705
  12. Haus Wiesengrund Talstr. 27a, 76891 Bruchweiler-Bärenbach Tel.: 06394-5139
  13. Wirtshaus “Zum Salztrippler” Ortsstraße 10, 76891 Rumbach Tel.: 06394-5258
  14. Haus Waldeck Im Langental 75, 76891 Rumbach Tel.: 06394-494
  15. Bildungs- und Freizeitstätte Heilsbach An der Heilsbach 1, 66996 Schönau Tel.: 06393-8020
  16. Landhaus Tausendschön Bitscher Straße 7a, 66996 Fischbach Tel.: 06393-5718
  17. Naturerlebniszentrum Wappenschmiede Am Königsbruch 2, 66996 Fischbach Tel.: 06393-993406
  18. Hotel-Restaurant Kupper Himbaumstraße 22, 66957 Eppenbrunn Tel.: 06335-9130
  19. Gasthaus Knerr Bitscher Straße 4, 66957 Kröppen Tel.: 06335-5690
  20. Kloster Hornbach Im Klosterbezirk, 66500 Hornbach Tel.: 06338-91010-0
  21. Martinas Gästehaus Zinselstraße 3, 66500 Hornbach Tel.: 06338-1080
  22. Gästehaus Monika Butterweg 4a, 66500 Hornbach Tel.: 06338-993119