Oberpfalz-Bodensee, Etappe 6

<< vorige Etappe nächste Etappe >>

Oberpfalz – Bodensee
von Sindlbach nach Markt Wendelstein

Bereits im ersten Ort entlang der Wegstrecke der sechsten Etappe, in Gnadenberg, gibt es eine lohnenswerte Sehenswürdigkeit: Hier steht das erste Brigittenkloster Bayerns, welches 1426 errichtet wurde.

ZeidlerSchlossFeucht

Das Zeidlerschloß in Feucht. Bild: Kassandro

Die monumentalen Reste der Klosterkirche sind beeindruckend, das Kloster war als Doppelkloster angelegt: Es beherbergte also sowohl Nonnen als auch Mönche.

In Rasch kann die evangelische Kirche St. Michael besichtigt werden. Diese erhielt zwar im Laufe der Jahrhunderte mehrere Umbauten, erinnert aber noch heute mit ihrer Form an die romanische Chorturmkirche, zu dessen Zweck sie im 12. Jahrhundert errichtet wurde.

Auf dem Weg durch Prackenfels und Richtung Grünsberg liegt die Sophienquelle, eine der stärksten Quellen Europas. Der letzte Teilabschnitt führt schließlich nach Feucht, einem Ort mit reicher Geschichte. Sehr zu empfehlen ist die Gaststätte „Nürnberger Hof“, die in dem Tucherschloss untergebracht ist.

Außerdem lohnt sich ein Besuch der Jakobskirche, der alten Schmiede und des Zeidlerschlosses. Anschließend erreicht man Wendelstein. Der bereits im 11. Jahrhundert erbaute Königshof diente zur Grenzabsicherung. Die St. Georgskirche mit Ihrer bewegten Geschichte lohnt ebenfalls besichtigt zu werden.

Weiter zur nächsten Etappe.


Wanderroute 789498 – powered by Wandermap 

Zum Download dieser Route als GPX- oder KLM-Datei sowie für eine detaillierte Ansicht zum Ausdrucken auf mehreren Blättern steht diese Route auf Wandermap.