Eine Polaroid-Bilderreise

Die meisten Pilger fotografieren ihre Fotos auf dem Jakobsweg mit ihrem Handy – denn das hat man ja eh dabei. Nur ganz weniger Pilger nehmen eine zusätzliche Kamera mit, meist um besonders ausgesucht fotografieren zu können.

Ganz anders hat es Jürgen Raab gemacht, der den Jakobsweg gegangen ist, und eine alte Polaroid Sofortbild-Kamera mitgenommen hat.

Fotografisch ist das konkurrenzlos unterlegen und aufwändig. Aber es entwickelt sich natürlich ein ganz eigener Charme dabei, wenn man nur eine begrenzte Anzahl von Fotos unterwegs machen kann, und diese dann sofort auf Papier erscheinen.

Jürgen hat uns Scans seiner Fotos geschickt, damit wir diese Bilder-Geschichte daraus machen können.

Viel Spaß dabei!

 

Fotos von Jürgen Raab.

Hast du auch eine Pilgerbericht und möchtest ihn anderen Pilgern zeigen und sie damit für den Jakobsweg inspirieren? Dann sende ihn an uns, und wir stellen ihn hier online.

Schicke ihn einfach an peter@jakobsweg.de.