Camino Francés – Etappe 1

-> nächste Etappe

Camino Francés
von Saint-Jean-Pied-de-Port bis Roncesvalles

Die erste Etappe des „eigentlichen“ Jakobswegs, dem so genannten Camino Francés, startet im französischen Ort St-Jean-Pied-de-Port und führt knapp 25 km weit über den Grat der Pyrenäen nach Spanien bis nach Roncavesvalles.

Saint-Jean-Pied-de-Port, links der Turm der Kirche Notre-Dame und im Hintergrund die Zitadelle. (Foto: Theklan)

Der Ort St-Jean-Pied-de-Port umfasst knapp 1.500 Einwohner und liegt im französischen Baskenland. Sein Name bedeutet „Heiliger Johann am Fuße des Passes“.

Hier endet der französische Jakobsweg Via Podiensis.

Nach Saint-Jean-Pied-de-Port kann man mit dem Zug fahren, und hier gibt es mehrere Pilgerherbergen, Hotels,  Privatzimmer und einen Campingplatz.

In Saint-Jean-Pied-de-Port beginnt die Passstraße über die Pyrenän nach Spanien, und hier beginnt vor allem auch der berühmteste Pilgerweg der Welt, der Camino Francés. Über 10% aller Pilger beginnen genau hier ihren 730 km langen Weg nach Santiago de Compostella.

Der Jakobsweg führt vom Ort aus hinauf zum Ibañeta-Pass (Puerto de Ibañeta oder auch Col de Roncevaux) auf 1.057 Meter Höhe, den im Jahre 778 schon Karl der Große bei seinem Spanien-Feldzug passierte.

Der Pass ist der kühlste Ort des gesamten Pilgerwegs nach Santiago, und vor allem in den Wintermonaten sollte man genau überlegen, ob eine Wanderung über den Pass nicht zu gefährlich ist.

Für den Aufstieg wählen die meisten Pilger die Route Napoleon. Im Winter und bei schlechtem Wetter bietet jedoch der Weg über Valcarlos entlang der Straßenverbindung D933 – N135 eine sicherere Alternative.

In Roncesvalles (baskisch Orrega, französisch Roncevaux, deutsch Tal der Dornensträucher) am Fuß des Ibañeta-Passes endet die erste Tagesetappe. Der Ort liegt südlich des Passes auf 900 m Höhe und markiert eine wichtige Station für Pilger.

Hier gibt es seit 1993 ein Informationsbüro für Pilger im Prioranerhaus (Casa Prioral).

Im Augustinerkloster können Pilger in einem Saal aus dem 12ten Jahrhundert schlafen (100 Etagenbetten, 5 Euro, Duschen und Toiletten sind vorhanden, Pilgerpass nötig(.

In der Jugendherberge stehen weitere 35 Betten für Pilger bereit (7 Euro, Pilgerausweis), außerdem zwei private Unterkünfte. Auskunft gibt das Informationsbüro.

Hier findest du Hotels in Saint-Jean-Pied-de-Port. Gib das Datum ein, und es öffnet sich eine neue Seite mit allen Hotels. Du kannst sie dann nach dem Preis sortieren.

  

Hotels suchen

Reiseziel
Anreisedatum
Abreisedatum

Weiter zur nächsten Etappe.

Route 428.298 – powered by www.wandermap.net

Zum Download dieser Route als GPX- oder KLM-Datei sowie für eine detaillierte Ansicht zum Ausdrucken auf mehreren Blättern steht diese Route auf Wandermap.