Via Lemovicensis, Etappe 8

<< vorige Etappe nächste Etappe >>

Via Lemovicensis
von Le Châtelet nach La Châtre

Von La Châtelet geht es weiter nach Châteaumeillant, wo die Eglise Saint-Génes aus dem 12. Jh und ein archelogisches Museum, das Musée Emile Cheneon, die Highlights bilden.

Eglise Saint-Génes in Châteaumeillant. Foto: Manfred Heyde

Weiter Richtung Süden überquert man die Departmentgrenze zwischen Cher und Indre. Wenig befahrende Straßen und stark bewachsene Feldwege ebnen den Weg zu einem kleinen Jean d’Arc- Denkmal neben einer nicht mehr benutzten Wasserstelle. Durch Fontenay erreichen Sie Lacs, wo Getränke aufgefüllt und Hunger gestillt werden kann.

Über die Rue du Maquis, den Chemin des Envergeons und die Rue des Crosses kommt man zur Rue du Pont aux Lais – der Altstadt von La Châtre.

Die schöne Altstadt von La Châtre bietet Einkaufs- und Übernachtungsmöglichkeiten. Zusätzlich kann im Schloss das Musée George Sand et dans la Vallée à la Châtre besucht werden.

Das Museum ist im altem Gefängnis untergebracht, so dass schon die Kulisse einen Besuch lohnenswert macht.


Wanderroute 760012 – powered by Wandermap 

Weiter zur nächsten Etappe.
Zum Download dieser Route als GPX- oder KLM-Datei sowie für eine detaillierte Ansicht zum Ausdrucken auf mehreren Blättern steht diese Route auf Wandermap.