Die Hospitaleros am Jakobsweg

Ein Hospitalero am Jakobsweg ist ein Freiwilliger, der in einer der zahlreichen Pilgerherbergen (Spanisch: “albergues”) entlang des Weges arbeitet oder auch jemand, der privat Pilger bei sich zuhause unterbringt. Die Herbergen bieten den Pilgern, die einen der Jakobswege gehen, eine einfache Unterkunft, oft zu einem sehr geringen Preis oder gegen eine Spende. Die Tradition der Hospitaleros reicht zurück bis ins Mittelalter, als religiöse Orden und lokale Gemeinschaften Unterkünfte und Pflege für die Pilger auf ihrem Weg zum Grab des Apostels Jakobus in Santiago de Compostela anboten.

Die Rolle des modernen Hospitaleros hat sich an die Bedürfnisse der heutigen Pilger angepasst, beinhaltet aber immer noch viele Elemente der Gastfreundschaft und spirituellen Unterstützung. Hospitaleros sind oft selbst erfahrene Pilger, die ihre Erfahrungen und ihre Zeit “zurückgeben” möchten, um anderen auf ihrer spirituellen Reise zu unterstützen. Ihre Aufgaben umfassen:

  • Empfang der Pilger: Hospitaleros begrüßen die Ankommenden, checken sie ein und weisen ihnen Schlafplätze zu.
  • Versorgung und Unterstützung: Sie bieten grundlegende Informationen zum Camino, zur Herberge und zu lokalen Diensten. Manchmal leisten sie auch Erste Hilfe oder unterstützen Pilger bei der Lösung verschiedener Probleme.
  • Instandhaltung der Herberge: Dazu gehört die Reinigung der Räumlichkeiten, die Wartung der Einrichtungen und die Vorbereitung der Schlafbereiche für die nächste Gruppe von Pilgern.
  • Förderung der Gemeinschaft: Viele Hospitaleros organisieren gemeinsame Mahlzeiten oder Aktivitäten, um ein Gemeinschaftsgefühl unter den Pilgern zu schaffen.

Die Arbeit eines Hospitaleros ist freiwillig und nicht bezahlt. Viele sehen in dieser Aufgabe eine Möglichkeit zur geistigen Bereicherung und spirituellen Vertiefung. Es gibt verschiedene Organisationen, die die Ausbildung und Koordination von Hospitaleros übernehmen, um sicherzustellen, dass sie auf ihre Aufgaben vorbereitet sind und die Tradition der Gastfreundschaft am Camino de Santiago fortbesteht.

Der Tagesablauf eines Hospitaleros kann je nach Ort und Bedürfnissen der Pilger variieren, aber hier ist eine allgemeine Beschreibung eines typischen Tages:

Morgens:

  • Frühes Aufstehen: Hospitaleros stehen üblicherweise sehr früh auf, oft vor den Pilgern, um mit den Vorbereitungen für den Tag zu beginnen.
  • Frühstück vorbereiten: In einigen Herbergen bieten Hospitaleros ein einfaches Frühstück für die Pilger an. Dazu gehört das Aufsetzen von Kaffee oder Tee, das Anrichten von Brot, Müsli und manchmal Obst.
  • Check-out: Sie helfen den Pilgern beim Check-out, geben Wegweisungen oder Tipps für die nächste Etappe und sorgen dafür, dass die Pilger die Herberge zeitig verlassen, oft bis 8 Uhr morgens.

Vormittags:

  • Reinigung: Nachdem alle Pilger die Herberge verlassen haben, beginnen die Hospitaleros mit der Reinigung der Schlafbereiche, Badezimmer und Gemeinschaftsräume.
  • Wäsche: In manchen Herbergen waschen sie auch Bettwäsche und Handtücher oder bereiten die Betten für die nächsten Pilger vor.
  • Instandhaltung: Kleinere Reparaturen oder Instandhaltungsarbeiten an der Herberge werden durchgeführt, falls nötig.

Nachmittags:

  • Empfang neuer Pilger: Hospitaleros empfangen neue Pilger, die oft am frühen Nachmittag ankommen. Sie registrieren ihre Ankunft, weisen ihnen Betten zu und informieren sie über die Regeln der Herberge.
  • Information und Unterstützung: Sie bieten Informationen über den Ort, Sehenswürdigkeiten, die nächste Etappe des Weges und versorgen Pilger bei Bedarf mit medizinischer Erstversorgung oder Hinweisen zu Apotheken oder Ärzten.

Abends:

  • Abendessen vorbereiten: In einigen Herbergen bereiten die Hospitaleros das Abendessen für die Pilger vor, was oft eine gemeinschaftliche Aktivität ist, um das Zusammengehörigkeitsgefühl zu fördern.
  • Gemeinschaftsaktivitäten: Manchmal organisieren sie auch Treffen, Meditationen oder Gebetsrunden für interessierte Pilger.
  • Nachtruhe einläuten: Sie stellen sicher, dass die Lichter zu einer bestimmten Zeit ausgeschaltet werden und Ruhe herrscht, damit alle Pilger ausreichend Ruhe finden.

Über den Tag verteilt:

  • Betreuung und Gespräche: Ein wesentlicher Teil ihrer Arbeit ist das Zuhören und das Gespräch mit den Pilgern, das Teilen von Geschichten und das Anbieten eines offenen Ohrs für deren Sorgen und Nöte.

Hospitaleros leisten eine unschätzbare Arbeit, indem sie für die körperlichen und oft auch für die seelischen Bedürfnisse der Pilger sorgen. Ihr Tag ist lang und kann herausfordernd sein, aber viele finden in dieser ehrenamtlichen Tätigkeit eine tiefe Erfüllung.

Hospitalero werden

Wir haben eine eigene Seite darüber, wie man ein Hospitalero wird.

 

Das Pilgermagazin - 80 Seiten - gratis!

Das Pilgermagazin beschreibt auf 80 Seiten alle wichtigen Jakobswege, inklusive Karten. So viel Inhalt wie in einem richtigen Buch - von den Autoren der Reiseführer für euch geschrieben

Lade es dir jetzt gratis als PDF herunter.

Du erhältst gelegentliche News vom Jakobsweg. Kein Spam. Und natürlich stets mit einem Klick abbestellbar. Pilgerehrenwort!

Jakobsweg Shop

Lesetipps