Via Lemovicensis, Etappe 26

<< vorige Etappe nächste Etappe >>

Via Lemovicensis
von La Réole nach Bazas

Eine große Brücke führt von La Réole über die Garonne hinaus.

Historische Brücke in Pondaurat. Foto: Henry Salomé

Die 26.Etappe führt weitestgehend über kleine Feld- und Wiesenwege, Wäldchen und Weinreben durch sehr kleine Ortschaften: Auros, Puybarban, Pondaurat und Savignac sind zu durchqueren und bieten nur zum Teil gute Rastmöglichkeiten.

In Auros kann man gut Proviant auffüllen und wie auch in Savignac einkehren. Zudem gibt es auch hier kleinere Kirchen, die zu einem Besuch einladen.

Heutiges Ziel ist das 28 Kilometer von La Réole entfernte Bazas. Der Ort war schon immer eine bedeutende Station für Pilger. Bis zur Französischen Revolution war der Ort sogar Bischofssitz.

Viele alte Gebäude stehen noch und formen das historische Stadtbild. Zwar gibt es hier keine offizielle Pilgerherberge, jedoch bieten die Einwohner private Übernachtungsmöglichkeiten an. Treffpunkt hierfür ist vor der schönen Kathedrale von Bazas.

Die Kathedrale von Bazas

Die Cathédrale Saint-Jean-Baptiste im gothischen Stil zählt zu den UNESCO Weltkulturerbestätten und lohnt einen Besuch. Sie wurde 1233 erbaut.

Sehenswert ist aber auch die L’apothicairerie de l’hôpital Saint-Antoine – eine alte Apotheke aus dem 18. Jahrhundert, deren Besuch nach Anmeldung bei der örtlichen Touristinformation möglich ist.

Weiter zur nächsten Etappe.


Wanderroute 767760 – powered by Wandermap 

Zum Download dieser Route als GPX- oder KLM-Datei sowie für eine detaillierte Ansicht zum Ausdrucken auf mehreren Blättern steht diese Route auf Wandermap.