Impressum & Datenschutzerklärung
Sie befinden sich hier » Jakobsweg > Jakobswege in Europa > Schweiz > Innerschweizer Weg > Innerschweizer Weg, Etappe 10

Innerschweizer Weg, Etappe 10

<< vorige Etappe nächste Etappe >>

Schwabenweg
von Romont nach Moudon

Das mittelalterliche Marktstädtchen Romont verdankt seinen Namen der Abkürzung “rotundus mons”, was zu deutsch “runder Berg” bedeutet, denn schließlich liegt es auf einem Hügelzug der umgebenden Landschaft.

Romont - runder Berg. Foto: Roland Zumbühl

Erwähnenswert sind hier die Ringmauer des mittelalterlichen Stadtbilds mit seinen verschiedenen Türmen und das Schloss aus dem 13. Jahrhundert, in dem sich das heutige Museum für Glasmalerei befindet. Auch die aus dem 13. Jahrhundert stammende Stiftskirche Maria Himmelfahrt birgt wertvollste Glasmalereien, Statuen und einen sehr schönen Chorstuhl.

In südwestlicher Richtung geht es nun weiter über den Weiler Hennes hinauf auf eine über 800 Meter hohe Hügelkette, wo man eine wunderbare Rundumsicht genießen darf: hier sieht man zum letzten Mal Romont mit den Freiburger Alpen im Hintergrund und im Voraus Lucens mit seinem prachtvollen Schloss.

Schloss Lucens

Absteigend verlässt man in Richtung Lovatens den Kanton Fribourg und befindet sich nun im Kanton Waadt. Vorbei an Lovatens, erreicht man bald das am rechten Ufer der Broye gelegene Curtilles mit seiner Pfarrkirche St. Pierre, das über sehr schöne Glasmalereien und einen sehr seltenen, einfachen Turmbau verfügt.

Über Curtilles gelangt man durch das schöne Broyetal auf einem von hohen Birken gesäumten Uferweg nach Moudon. Auf dem Weg dorthin kann man an einem schattigen Rastplatz am Fischweiher Etang de l´Ile à l´Ours ein Päuschen genießen.

Weiter zur nächsten Etappe.

Zum Download dieser Route als GPX- oder KLM-Datei sowie für eine detaillierte Ansicht zum Ausdrucken auf mehreren Blättern steht diese Route auf Wandermap.

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort